Einsatz von Heizkörpern in Kombination mit einer Wärmepumpe beim Neubau eines Bürogebäudes mit Produktionshallen

Die Firma Bartholomäus GmbH hat sich bei dem Neubau 2009 sowie der Erweiterung 2013 für eine Wärmepumpenanlage in Kombination mit Heizkörpern entschieden. Dies war für dieses Gebäude die optimale Lösung, sowohl energetisch als auch optisch.

Die unterschiedliche Nutzung der Büroräume, auch zu verschiedenen Zeiten, benötigte eine rasche und individuelle Regelung der Räume. Im Betrieb zeigte sich, dass die installierten Heizkörper extrem schnell auf Temperaturschwankungen reagieren konnten. Dadurch ergab sich in den bisherigen Heizperioden, selbst bei extrem niedrigen Außentemperaturen, ein wirtschaftliches Ergebnis. Außerdem konnte man den Mitarbeitern so ein behagliches Raumklima gewährleisten.

Die Bartholomäus GmbH setzte daher auch in dem Erweiterungsbau auf Heizkörper in Kombination mit einer Wärmepumpenanlage. „Dies brachte bislang keine Probleme mit sich. Hinzu kommt noch, durch die verschiedenen Bauarten der installierten Heizkörper konnten wir eine moderne Raumgestaltung ermöglichen“, so die Bartholomäus GmbH.

... zum Seitenanfang